Das traenende Herz
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Mein Koffer
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 

https://myblog.de/twenty3

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Who's gonna catch me when I fall?

Is anybody out there?
Wo seid ihr nur? Wo geht ihr hin? Warum wartet ihr nicht auf mich?
Does anybody see
That when the lights are off
something's killing me?

Bitte, macht das Licht wieder an, ich kann euch nicht sehen! Lasst mich nicht allein! Ich fuerchte mich im Dunkeln.

Gebe mich mit der dunkelheit zufrieden. Aussichtslos.
Who will be the one to save me
from myself ?

Wer rettet mich aus diesem Koma?

Does anyobdy see
That sometimes loneliness is just a part of me?

Manchmal. Jetzt. Vor allem jetzt. Warum lass ich es zu? Oder muss ich es gar nicht erst zulassen, weil es einfach so ist?

Who's gonna catch me when I fall?
Wer?
(aus Catch me when I fall von Ashlee Simpson)


11.12.05 09:20


Kinderaugen

Kinderaugen sind das groesste Glueck, das schoenste Geschenk.
Sie verraten dir mehr als Worte. Sie luegen nie.
In ihnen siehst du die Freude.
Du erkennst Muedigkeit, auch wenn das Kind sich noch so sehr bemueht sie zu verbergen.
Sie weichen deinem Blick aus, wenn das Kind luegt.
Zerreissend ist der Blick der Enttaeuschung.
Weint das Kind wirklich oder jammert es nur nach Aufmerksamkeit. Es weint, denn echte Traenen kullern...

Nur zu schade, dass manche Kinder lernen, wenn sie erwachsen werden, auch mit den Augen zu luegen, Theater zu spielen...

Aber einige bleiben ihr Leben lang ein Kind
7.11.05 15:05


Ein Jahr

Alle sagen, das Jahr vergeht schneller als man denkt.
Aber manchmal ist ein Jahr laenger als man denkt...

Wenn ich doch nur in der Zeit reisen koennte, dann waer ich jetzt wieder zu Haus.
3.11.05 00:43


Durchreise

Ich sitze in meinem Zimmer.
Die Waende kahl, aber freundlich.
Nun bin ich also hier. Seit fast 3 Monaten.
Doch trotzdem bin ich noch nicht angekommen.
Zu sehr fuehle ich noch die Heimat in mir.
Fuehle mich wohl.
Aber fuehle mich nicht angekommen.
Auf der Durchreise.
Auf einer Bruecke in ein neues Leben.
Home sweet home.
Wo gehoer ich hin?
21.10.05 04:10


Ueber Zukunft und Vergangenheit




Ich blicke in den Spiegel und sehe mein Geischt.
Ich sehe mehr als nur den Augenblick.
Eine Narbe an meiner linken Augenbraue - ein Ueberbleibsel meiner Windpocken.
Meine Sommersprossen auf der Nase - die durch die letzten schwachen Herbstsonnenstrahlen noch mal wieder zum Vorschein gebracht wurden.
Verwischte Mascara am rechten Auge - eine Fliege flog mir ins Auge.
Leichte Falten auf der Stirn, Lachfaeltchen an den Augen.
Ich sehe im Spiegel die Vergangenheit. Das, was mich bis zu diesem Moment begleitet hat.
Das was mich auch weiterhin begleiten wird.

Sie wird immer da sein, die Vergangenheit.
Sie wird mich auf dem Weg in der Zukunft begleiten.
Mir Steine in den Weg legen, mir halt geben.

Auch in der Zukunft bist du nicht sicher vor der Vergangenheit.
Auch dort wirst du ihr begegnen.
Wehr dich nicht dagegen, denn die Vergangenheit ist ein wichtiger Schluessel fuer das, was noch kommt.
20.10.05 21:52


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung